PageLines- 2.jpg

 

 

 

In der Nähe unseres Hauses gibt es einen Fitness Parcours. An einem schönen Oktober morgen laufe ich noch eine Runde – bevor Gäste zum Mittagessen kommen. Der Waldboden ist sehr angenehm weich für die Gelenke, aber man läuft nicht wahnsinnig schnell.

Links von der Laufstrecke steht ein Fliegenpilz neben dem anderen in der schrägen Herbst Sonne. Schön anzusehen, aber natürlich giftig, wie wir wissen.  “Wo es Fliegenpilze gibt, gibt es auch Herrenpilze” sagte die Grossmutter immer beim Schwammerl suchen. Also beschliesse ich, ins Unterholz abzutauchen. Und – siehe da vor mir steht gleich ein kleiner, kerniger Herrenpilz. Und gleich drauf noch einer.

Natürlich habe ich gelesen, dass es ab September verboten ist, Pilze zu sammeln. Aber ganz ehrlich: wie hätten Sie sich entschieden? Ich jedenfalls war stolz, meiner Frau und den Gästen diesen Beitrag zum Mittagessen liefern zu können und habe den Rest der Strecke stolz mit einem Pilz in jeder Hand absolviert und wurde mit Freude zu Hause empfangen. In der Pfanne hat meine Frau das corpus delicti in ein corpus delicatum verwandelt.

Grossmutter hatte recht! Und damals war das Leben auch noch nicht voll gepflastert mit so vielen Regeln.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

vier + 7 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>