Wappensaal Klagenfurt

Wappensaal Klagenfurt

Im Mai besucht uns eine Gruppe von Freunden aus Deutschland. Wir möchten, dass unsere Freunde einen guten Eindruck von Kärnten bekommen. An einem Tag wollen wir eine Ausfahrt machen und so haben wir die ersten Frühlingssonnenstrahlen dafür genutzt, diese Rundfahrt vorzubereiten. Das war eine wirklich lohnende Beschäftigung – und wir waren selbst beeindruckt: Zuerst waren wir in Klagenfurt und haben den Markt am Benediktinerplatz besucht und beim Pumpe zünftig gegessen. Dann waren wir im Wappensaal im Landhaushof. Nach Bezahlung des obligaten Klagenfurter Strafmandats (Parkzeit um 6 Minuten überschritten) sind wir dann nach Maria Saal gefahren – und waren wie immer beeindruckt von der Schönheit und Würde dieser Anlage.

Das Freilichtmuseum war noch geschlossen, aber wir waren beim Herzogstuhl, haben vom Zollfeld aus nach Tanzenberg geschaut und nach Karnburg hin, zur alten Pfalzkirche, wo man heute noch nachfühlen kann wie Arnulf von Kärnten als Kaiser des heiligen römischen Reiches vor mehr als tausend Jahren dort gebetet hat. Hier wird Heimatkunde zur Zeitgeschichte.

Von Maria Saal ging es weiter zum Magdalensberg mit seinen Ausgrabungen aus der Römerzeit. Im Gasthaus am Gipfel haben wir dann Manfred und Maria Bockelmann getroffen, die uns zu sich eingeladen haben.

Danach fuhren wir noch nach Hochosterwitz, welches wir unseren Freunden nicht vorenthalten wollen. Welche märchenhafte Pracht. Auf dem Rückweg waren wir sicher: Für uns macht Kärnten Sinn.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

12 + 2 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>